super Frühlingsfest am So. 22.Mai

..ein super schönes 30. Frühlingsfest wars bei herrlichstem Wetter! Da hat allen Musikanten das Musikmachen viel Spaß gemacht!

... das Publikum war begeistert!

https://www.dropbox.com/sh/3i4dam9wkby0u00/AABmv6mZcL4iBfy_B0to0kZva?dl=0

aus hna-abo-online vom 25.5._hw







das BO Brunslar in Aktion_hw








das Jugend-BO in Aktion








die Blasmusikfreunde in Aktion






 
Auf zum 30. Frühlingsfest in Brunslar

Blasorchester Brunslar seit 30 Jahren fest im Ort verankert

Neuenbrunslar. Eine musikalische Veranstaltung mit Tradition ist das Frühlingsfest des Blasorchesters Brunslar. Am Sonntag, 22. Mai, findet es zum 30. Mal an der Sporthalle in Neuenbrunslar statt. Die Idee zu dem Fest wurde 1985 geboren. Der Musikzug Brunslar als Vorläufer des heutigen Orchesters hatte zum Europatag der Musik am 5. Mai am damaligen Gasthaus Alter Neutzscher Hof in Neuenbrunslar gespielt. Das kam so gut an, dass die Verantwortlichen der Musikabteilung des TSV Brunslar beschlossen, die Veranstaltung fortzusetzen. Immer im Mai gibt es seither den musikalischen Frühlingsauftakt im Ort, bei gutem Wetter Open-Air, bei schlechtem in der Sporthalle. Einzige Ausnahme: Im Mai 2004 fiel das Musikfest zugunsten der 850-Jahr-Feier in Neuenbrunslar aus, zu der das Orchester selbst und mehrere befreundete Gastkapellen beitrugen.

Auch in der 30. Auflage am 22. Mai erwartet die Besucher bei freiem Eintritt wieder ein bunt gemischtes Musikprogramm an der Sporthalle. Das Blasorchester eröffnet die Jubiläumsveranstaltung um 13 Uhr mit peppigen Melodien bekannter Hits und Evergreens sowie dem ein oder anderen Marsch. Ab 14.30 Uhr treten die Blockflötengruppen und das Jugendblasorchester auf. Zum Abschluss präsentieren die Volkstümlichen Blasmusikfreunde Polkas, Walzer und Märsche.

Bratwurst, Getränke und ein großes Kuchenbüfett gehören traditionell zur Musik dazu. Aus Anlass des Jubiläums wird es für die Kinder neben Bastel-, Schmink- und Spielangeboten auch eine Hüpfburg geben.







...und am So., 29. Mai, gehts zur Märchenbühne in Gudensberg...