Pressewart

Pressewart

Blasorchester lädt zu Konzert am 7. April

Hörerlebnis mit A-cappella-Gesang und sinfonischer Blasmusik


Ein gemeinsames Konzert geben der „Chor mit vier Namen“ und das Blasorchester Brunslar
am Sonntag, 7. April, in der evangelischen Stadtkirche Gudensberg – ein Aufführungsort, der
wegen seiner bemerkenswerten Akustik ein besonderes Hörerlebnis verspricht. A-cappella-
Gesang und sinfonische Blasmusik werden sich in dem gut einstündigen Programm
abwechseln. Beginn ist um 17 Uhr.
Der „Chor mit vier Namen“ besteht aus vier Sängerinnen und vier Sängern, die sich aus
verschiedenen nordhessischen Chören kennen. Seit vier Jahren probt das Ensemble unter
Leitung von Beate Rehwald-Möller, das Repertoire reicht von Klassik bis Pop. In
Gudensberg präsentiert sich der Chor unter anderem mit der Ragtime-Nummer The
Entertainer (Scott Joplin), den Pop-Songs For the longest Time (Billy Joel) und Only You
(Vince Clarke/Flying Pickets) und bringt das traditionelle irische Volkslied „Irish Blessing“ zu
Gehör.
Mit dem Stück „Cassiopeia“ spielt das Blasorchester Brunslar ein ebenso erzählerisches wie
spannungsreiches Arrangement über eine Königin aus der klassischen Dichtung und das
nach ihr benannte Sternbild am Nordhimmel. Die Musiker, die von Torsten Eckerle dirigiert
werden, eröffnen das Konzert mit der Fanfare „Liehu“ und präsentieren als weitere Beiträge
den Konzertmarsch „Grand March“ sowie ein Medley der Musiker-Legende Carlos Santana,
der den lateinamerikanischen Rhythmus in der Rockmusik etablierte.
Die Zuhörer dürfen auf ein abwechslungsreiches Konzert gespannt sein. Der Eintritt ist frei.

weiterlesen ...

100 Jahre TSV Eintracht 1919 Brunslar e.V_Chronik-Kurzfassung



100 Jahre TSV Eintracht 1919 Brunslar e.V.

1919 Ein Sportverein in Neuenbrunslar wird am 21. Juni 1919 nach der Auflösung eines Skatclubs gegründet. Die weniger sportliche Tätigkeit des Skatclubs wird zu Gunsten eines Turnvereins mit sportlichem Schwerpunkt umgewandelt. Der Skatclub bringt 127,15 Mark mit in die Kasse des neuen Sportvereins.

Der Verein nennt sich zunächst „Arbeiter Turnverein Neuenbrunslar“ und tritt dem Niederhessischen Turnerbund bei. In einer späteren Versammlung am 28. Juni 1919 wechselt er über in den 13. Kreis des Arbeiterturnerbundes. Der Vereinsstempel trägt die Inschrift: „Freie Turnerschaft Neuenbrunslar“.

Schon im Sommer nehmen die Turner an einem Sportfest in Gudensberg teil. Der Verein hat zu diesem Zeitpunkt 30 Mitglieder. Es wird ein Monatsbeitrag von 50 Pfennig erhoben. Ab 1920 beträgt der Beitrag 1 Mark. Dem neuen Verein schließen sich auch Mitglieder des schon bestehenden Fußballclubs Altenbrunslar an.

1920 Das einjährige Bestehen wird am 29. August mit Turnvorführungen auf „Witzels Wiese“ veranstaltet. Schon in dieser Zeit ist der Aufbau eines Spielmannszuges im Gange. Die Beschaffung der Instrumente bereitet allerdings große finanzielle Sorgen. Eine Trommel kostet 160 Mark. Aber es gelingt, die "Kapelle" mit drei Trommeln und acht Pfeifen zu besetzen.

1922 Es besteht eine Damenriege. Diese betreibt Volkstanz, Gymnastik und Geräteturnen. Innerhalb des Vereins ist auch eine Gesangsgruppe aktiv. Der Fußballclub Altenbrunslar schließt sich am 26. März vollzählig dem Neuenbrunslarer Verein an. Dieser nennt sich jetzt "Turn- und Sport- Verein Brunslar". Der Beitrag wird auf zehn Pfennig gesenkt.

1923 Für die Beschaffung einer Fahne werden 150.000 Mark durch eine Vereinsanleihe erzielt. Der Betrag kommt zum Teil durch den Verkauf von Kartoffel- und Getreidespenden zusammen. Am 26. August wird das Vereinsbanner mit einem Fest auf „Wicken Wiese“ geweiht. Der Fußballclub Altenbrunslar verlässt leider aufgrund von Meinungsverschiedenheiten den Verein am 29. Dezember. Der Name lautete jetzt "Turn- & Sport- Verein Neuenbrunslar".

1925 Acht Vereinsmitglieder beteiligen sich an der ersten internationalen Arbeiterolympiade in Frankfurt.

1928 Leider schließen sich Mitglieder aus Altenbrunslar aus dem Verein aus und gründen die "Freie Turnerschaft Altenbrunslar". In dieses Jahr fällt auch die Gründung der Abteilung Handball.

1932 In diesem Jahre wird endlich mit Hilfe von Bürgermeister Moritz Angersbach und der damaligen Gemeindevertretung der Bau des Sportplatzes am heutigen Standort durchgeführt. Dazu muss der „Flutgraben“ durch das kleine Brückchen verkürzt und das "Köpfchen" abgetragen werden.

1933 Der Spielmannszug marschiert bei der Reichswahl am 12. November und protestiert mit der „Internationalen“ gegen die Machtübernahme durch die Nationalsozialisten.

1934 Der Arbeitersportbund wird aufgelöst und zwangsweise in den Reichsbund für Leibesübungen überführt. Der alte Vorstand muss sein Amt niederlegen. Lehrer Usbeck von der hiesigen Volksschule wird als 1. Vorsitzender eingesetzt. Im Vereinsbanner muss die Inschrift "frisch, frei, stark, treu" herausgeschnitten werden. Politik und Lebensart des Dritten Reiches bestimmen längst jegliches Vereinsgeschehen.

1939 bis 1944     Fußball, Turnen und Handball werden auch noch während der ersten Kriegsjahre betrieben.

1945 Am 28. Oktober findet die erste Versammlung des "Turn- und Sportverein Eintracht Neuenbrunslar" im Vereinslokal Kilian statt. Außer Fechten und Schießen sind alle Sportarten von der Besatzungsmacht zugelassen. Die Satzung muss sogar in englischer Sprache vorgelegt und genehmigt werden.

1948 Im August zählt der Sportverein wieder 120 Mitglieder. Unter Karl Angersbach als Fußball Abteilungsleiter gewinnt die erste Mannschaft die Meisterschaft in der C-Klasse.

1950 Bei der ersten Sportplatzerweiterung wird das Spielfeld um fünf Meter verbreitert.

Der Spielmannszug hat seine Übungsstunden mit 16 Spielleuten wieder aufgenommen.

1954 Die Vereinsfahne wird durch Heinrich Gilch wieder vollständig hergestellt.

1960 Im Olympiajahr erreicht die junge erste Fußballmannschaft in der C-Klasse den ersten Platz. Die Laienspieler bringen das Lustspiel "Verlobung im Alpenkranz".

1966 Ab 1. Januar wird die Abteilung Damengymnastik die dritte Abteilung des Vereins. Die Mitgliederzahl steigt auf 220.

1967 Der Musik- und Spielmannszug wird als vierte Abteilung in den Verein aufgenommen. Ab Juli spielt im Handball eine Damenmannschaft.

1971 Unser Verein erhält nach dem Zusammenschluss der Gemeinden Alten- und Neuenbrunslar den neuen Namen "TSV Eintracht 1919 Brunslar e.V.". Diesen Namen trägt der Verein bis heute.

1974 Am 19. Oktober wird die kleine Gymnastikhalle in Betrieb genommen. Sie wird überwiegend in Eigenleistung von Mitgliedern und fachkundigen Einwohnern aus Alten- und Neuenbrunslar erstellt. Die Baukosten betragen 185.000 DM.

Als fünfte Abteilung beginnt die Abteilung Männersport ab 30 Jahren (heute Abteilung Jedermann genannt).

1990 Die große Gymnastikhalle wird am 26. Mai mit sportlichen Darbietungen und unter Mitwirkung des Musikzuges eingeweiht. Sie hat eine Größe von 20 x 16 Meter und steht nunmehr allen Abteilungen, der Schule und dem TTC Altenbrunslar zur Verfügung. Sportler und andere Bürger leisten 2.200 Stunden Eigenarbeit.

1992 Im Mai besteht der Frauenhandball 25 Jahre in Brunslar. Der Musikzug feiert sein 25-jähriges Bestehen mit großem Programm vom 28. bis 31. Mai. Junge und alte Musikanten wurden zu einem harmonischen Klangkörper geformt.

1995 Der Verein hat 573 Mitglieder. Spezielle Orchesterinstrumentierung führen beim Musikzug zu dem Entschluss, sich künftig „Blasorchester“ zu nennen. Über 60 Kinder und Jugendliche befinden sich in der Nachwuchsausbildung.

1997 Die Abteilung Inlinehockey wird als sechste Abteilung unseres Vereines aufgenommen. Als ersten ganz großen Erfolg erringen die Junioren am die Hessenmeisterschaft.

1998 Ein neues Kapitel mit dem Namen Trendsportarten sorgt für neuen Aufschwung im Verein. Der TSV bietet die Sportart Aerobic in all seiner ganzen Vielfalt an. Sie wird als siebte Abteilung in den TSV aufgenommen.

1999 Im März gründet das Blasorchester offiziell ein Jugendblasorchester.

2000 Die Sportart Walking und Nordic Walking neu im Angebot. Eine weitere Gruppe innerhalb der Abteilung Musik mit dem Namen „Volkstümliche Blasmusikfreunde“ entsteht in 2001.

2002 Der Mitgliederbestand hat mit 732 den Höchststand erreicht. Im September findet der erste Walking-Day in Brunslar mit 150 Teilnehmern aus verschiedenen Vereinen statt.

2003 Eine „Koronar Herzsportgruppe“ wird gemeinsam mit dem TSV Eintracht 1863 Felsberg e.V. ins Leben gerufen.

2012 Die erste Fußballmannschaft steigt in die Gruppenliga auf.

2013 Am 29. April schließen die Vereine TSV Eintracht 1913 Böddiger, TSV Eintracht 1919 Brunslar, TSV Eintracht 1863 Felsberg, TSV Jahn 1895 Gensungen und SV 1945 Melgershausen einen Vertrag zur Gründung der Handball Jugendspielgemeinschaft (JSG) Dreiburgenstadt Felsberg. Sie soll den Handballsport aktiv unterstützen und Kindern und Jugendlichen die Handballspiele in den entsprechenden Mannschaften anbieten.

2019 Im Jahr des 100-jährigen Vereinsjubiläums haben wir ca. 670 Mitglieder. Davon sind 340 Frauen und 330 Männer. 150 Mitglieder sind unter 18 Jahre alt. 130 Mitglieder sind über 65 Jahre alt. Dies zeigt, dass auch in einem Mehrsparten-Sportverein bis ins hohe Alter noch Sport betrieben wird.

In der Saison 2018/19 gehören zwei aktive Fußball Herrenmannschaften, eine Handball Damenmannschaft, ein Fußball AH-Team sowie acht aktive Schiedsrichter dem Verein an. Die Fußballmannschaft spielt in der Gruppenliga und die Handballmannschaft in der Bezirksliga.

Die Fußballjugend spielt in der JSG Edermünde/Brunslar/Wolfershausen/Besse/Gudensberg. Aus Brunslar/Wolfershausen sind ca. 60 Jugendliche aktiv. Alle Altersklassen von der D- bis zur A-Jugend werden besetzt. Die Mannschaften spielen von der Gruppenliga bis zur Kreisliga. Mit der G-Jugend (Bambini-Mannschaft) sind wir als Brunslar/Wolfershausen selbständig und betreuen weitere 15 Kinder.

Die Handballjugend spielt in der JSG Dreiburgenstadt. Aus Brunslar nehmen 45 Jugendliche am Spielbetrieb teil. Damit gehört unsere Jugendabteilung im Fußball und Handball mit zu den führenden im Schwalm-Eder-Kreis.

Weiterhin ist unser Blasorchester weit über die Kreisgrenzen durch seine hervorragenden Musikdarbietungen bekannt. Gymnastikgruppen, Aerobic/Walkinggruppen und Sport für Jedermann runden das Angebot ab. Die jüngste Abteilung ist seit 2003 eine Koronare Herzsportgruppe als gemeinsame Abteilung der Vereine TSV Eintracht Brunslar und TSV Eintracht Felsberg. Circa 40 Mitglieder werden von drei Übungsleitungen und elf Ärzten 52 Wochen im Jahr betreut. Mit diesem Angebot können alle Nachfragen erfüllt werden.

Die Entwicklung zeigt, dass auch der TSV Brunslar in seiner bewegten Geschichte Höhen, aber auch Tiefen durchlebt. Sportlich, wie auch außerhalb des Spielfeldes, ist der Verein gut aufgestellt, wozu auch die unzähligen Mitglieder und Helfer im Hintergrund entscheidend beitragen.

Auch zukünftig wird die Jugendarbeit eine zentrale Aufgabe beim TSV einnehmen. Der Zusammenschluss in Spielgemeinschaften ist nicht zu vermeiden. Nur auf diese Weise lassen sich die knappen Ressourcen bündeln und die weitgehenden Angebote aufrechterhalten. Der sportliche Erfolg um jeden Preis ist aber nicht die Philosophie unseres Vereins. Aber das Erreichen von Zielen belohnt die engagierte Arbeit von Vorstand und Übungsleitungen und motiviert für die Zukunft. Dieses Ideal soll auch für die kommenden Jahre unser Wegweiser sein.


Verfasser: Helmut Freudenstein 2018


weiterlesen ...

TSV Brunslar _Vorstand 2019



 



Vorstand 2019

Die 10. Festausschuß-Sitzung findet am Do. 11. April um 18.30 Uhr statt (JR).


Die ordentliche Jahreshauptversammlung (JHV) mit Neuwahlen findet am Fr. 26. April um 19.30 Uhr statt.

 

 


Die 9. Festausschuss- und gleichzeitige Vorstandsitzung fand am Mi. 6. März 2019 um 18.30 Uhr statt. (JR)


Die 8. Festausschußsitzung fand am Di. 15.Jan. 2019 um 19.30 Uhr statt. (Jugendraum JR)







weiterlesen ...

Gymnastikdamen unternahmen Neujahrswanderung

Eine schöne Neujahrswanderung unternahmen unsere Gymnastikdamen am 5. Januar nach Dissen in die Pizzeria La Uma.




Unsere Gymnastikdamen zum Jahresabschluß 2018





Ihre schöne Weihnachtsfeier hatten unsere Gymnastikdamen am 19.Dez. im Gasthaus Siebert in Böddiger.






Einen Besuch des Kasseler Weihnachtsmarktes unternahmen die Gymnastik-Damen am Fr. 7.Dez.








Zur letzten Übungsstunde im Zuende gehenden Jahr 2018 traf man sich am Mittwoch, 5.Dez.


am 5.12.18


am 5.12.18


Schöner Sommerradeln-Abschluss der Gymnastikdamen

Auch in diesem Jahr stand in der Sommerferienzeit Radeln auf dem Programm.

Immer mittwochs traf man sich dazu um 18 Uhr an der Sporthalle.

Bei hochsommerlichen Temperaturen kehrte man am 1. August zum Abschluss in die Pizzeria LaUma in Dissen ein.

weiterlesen ...

Fussball-Senioren_Serie 2018-19

  • Freigegeben in Fußball





Unsere Erste:



Unsere Zweite:



 


Die nächsten Spiele:

Samstag, 23.3.19 

15:30 Körle I - Brunslar/Wolfershausen I 

 

 


 

Mit der HNA näher dran am regionalen Sportgeschehen
aus hna abo online _hw

 

 

 


Futsal- Hessenpokal -Endrunde in Kelkheim * SG scheidet in Vorrunde aus

Der Schwalm-Eder-Vertreter SG Brunslar/Wolfershausen musste trotz ansprechender Leistung die Segel bereits nach der Vorrunde streichen. Ein Sieg in drei Spielen reichte nicht um in die KO-Runde zu kommen.



4. Autohaus-Griesel-Cup

Unsere Mannschaft gewinnt das Hallenfußball-Turnier am Sa. 29.Dez. in der Stadtsporthalle Melsungen.


Jahresrückblick für unsere Erste in Hessensport 24:

Das Jahr 2018 ist beinahe Geschichte. Für den einen war es ein Erfolgreiches, dem anderen hat es eventuell nicht das gebracht, was man sich erhofft hatte. In jedem Fall zieht man zur Jahreswende gerne ein Fazit über die zurückliegenden zwölf Monate und wagt gleichzeitig einen Ausblick auf das, was dann kommen soll oder wird. Und so möchte HS24 in den nächsten Wochen dem einen oder anderen Sportler, Trainer, Spieler und Vereinsvertreter seine Empfindungen über die vergangenen und kommenden 365 Tage entlocken. In unserer Serie "Jahresrückblick/Jahresausblick" kommt heute Fabian Tippel (Foto) von der SG Brunslar/Wolfershausen zu Wort.








..so läßt sichs gut überwintern... ..hw


Tabelle Gruppenliga

Platz Mannschaft Sp S U N Tore Diff. Pkt
1   (1) Melsunger FV 19 11 5 3 36 : 17 19 38
2   (2) SG Brunslar/Wolfershausen 19 11 5 3 37 : 24 13 38



Tabelle Kreisliga

Platz Mannschaft Sp S U N Tore Diff. Pkt
1   (1) SG Brunslar/Wolfershausen II 12 9 1 2 43 : 22 21 28
2   (3) SG Neukirchen/Röllshausen II 12 8 2 2 43 : 16 27 26

 



..da herrschte eine tolle Stimmung nach dem Sieg in Goddelsheim!


Mit der HNA näher dran am regionalen Sportgeschehen


aus hna abo online am 19.11.18_hw





Torschützen:

  

Leon & Marco


aus hna abo online 12.11._hw


So. 11.11.

14:30 Uhr FV FeLoNi   -   SG Brunslar/Wolfershausen 1  1 : 3

Tore: 0:1 Fabian Tippel (6./FE), 1:1 Abdullah Omari (41./FE), 1:2 Yannik Grenzebach (60.), 1:3 Johannes Möller (61.)

Fabian Yannik & Johannes ...einfach S u p e r !!
Alles Gute zum Geburtstag, Yannik!





aus hna abo online 5.11._hw



So. 4.11.18

12:45 Uhr SG Beiseförth/Malsfeld II   -   SG Brunslar/Wolfershausen II  2 : 3

Tore: 0:1 Maximilian Siebert (18.), 0:2 Marvin Schützenmeister (27.), 1:2 Ralf-Urs Giesen (44.), 1:3 Maximilian Siebert (65./FE), 2:3 Daniel Simon (80.)

14:30 Uhr SG Bad Wildungen/Fr.   -   SG Brunslar/Wolfershausen I 2 : 2

Tore: 0:1 Leon Folwerk (1.), 0:2 Moritz Gerhold (26.), 1:2 Jan Kramer (44.), 2:2 Kai Döhring (82.)


aus hna abo online 2.11._hw




Am So. 28.10. hatte die Fußballabteilung des TSV Brunslar zur Abt.-Versammlung eingeladen.



aus hna abo online 29.10._hw


So.28.10.

13:15 Uhr SG Brunslar/Wolfershausen II   -   TSV Schwarzenborn II 3 : 1

Tore: 0:1 Christopher Wilke (22.), 1:1 Maximilian Siebert (23.), 2:1 Maximilian Siebert (44.), 3:1 Maximilian Siebert (52.)

15:00 Uhr SG Brunslar/Wolfershausen I   -   1. FC Schwalmstadt II 3 : 2

Tore: 0:1 Lukas Schwalm (13.), 0:2 Julian Ide (40.), 1:2 Leon Folwerk (52.), 2:2 Moritz Gerhold (68.), 3:2 Fabian Tippel (92.)


aus hna abo online 26.10._hw




aus hna abo online 22.10._hw



Sa.20.10.

16:00 Uhr TSV Wabern   -   SG Brunslar/Wolfershausen I  3 : 0




aus hna abo online 20.10._hw



aus hna abo online 15.10._hw




So.14.10.

13:15 Uhr TSV Spangenberg II   -   SG Brunslar/Wolfershausen II 2 : 1


Sa. 13.10.

17:00 Uhr TSV/FC Korbach   -   SG Brunslar/Wolfershausen I 1 : 2

Tore: 1:0 David Will (4.), 1:1 Fabian Tippel (13.), 1:2 Leon Folwerk (67.)



aus hna abo online 8.10._hw


So. 7.10.

SG Br/Wo I - TSV Mengsberg 2 : 1

Tore: 1:0 Yannik Grenzebach (18.), 1:1 Maximilian Sack (33.), 2:1 Leon Folwerk (39.)

SG Br/Wo II - TSV Obermelsungen II 2 : 2

Tore: 0:1 Gianluca Mendes (3.), 1:1 Marco Wollmann (13.), 2:1 Patrick Wenderoth (37.), 2:2 Laurin Heinemann (82.)



aus hna abo online 6.10._hw




aus hna abo online 5.10._hw



Mi. 3.10.

13:15 Uhr SG Neuental-Jesberg II   -   SG Brunslar/Wolfershausen II 0 : 2
15:00 Uhr VfR Volkmarsen   -   SG Brunslar/Wolfershausen I  0 : 2

Tore: 0:1 Fabian Tippel (60.), 0:2 Fabian Tippel (79.)

Fabian





aus hna abo online 1.10._hw


So. 30.9.

13:15 Uhr SG Brunslar/Wolfershausen II   -   SG Ohetal/Frielendorf II 5 : 0 (2:0)

Tore: 1:0, 2:0 Marco Wollmann 8., 13., 3:0 M. Schützenmeister 65., 4:0 M.Siebert 80., 5:0 L. Pflüger 89.

   Er ist wieder da! Unser Marco!

15 Uhr SG Brunslar/Wolfershausen  I   -   FSG Ederbringh/Buchenb  1 : 1 (0:1)

Tor: L. Tippel



aus hna abo online 28. & 29.9._hw

  




aus hna abo online 24.9._hw



So. 23.9.

13:15 Uhr FSG Efze 04 II   -   SG Brunslar/Wolfershausen II 2 : 5



15:00 Uhr Eintracht 04 Edertal   -   SG Brunslar/Wolfershausen I 2 : 2





aus hna abo online 17.9._hw




So. 16.9.,

15:00 Uhr SG Brunslar/Wolfershausen I   -   FC Körle 69   1 :  2


Torschütze:
Fabian Tippel


aus hna abo online 14.9._hw

 




aus hna abo online 10.9._hw




Sonntag, 09.09.18, 15 Uhr:

FV Melsungen I - SG Brunslar/Wolfershsn. I 0 : 0


aus hna abo online 8.9._hw



aus hna abo online 7.9._hw

 



Mi. 5.9.

19:00 Uhr SG Brunslar/Wolfershausen I   -   FSG Gudensberg  1 : 0

Tor: 1:0 Leon Folwerk (25.Min.)

aus hna abo online 5.9._hw
 



Marco kommt bald wieder...

So. 9.9.

15:00 Uhr Melsunger FV   -   SG Brunslar/Wolfershausen I




Mit der HNA näher dran am regionalen Sportgeschehen

aus hna abo online 3.9._hw


So. 2.9.
13:15 Uhr SG Br/Wo II - SG Zwesten/Urfftal II  6:3
Tore: 0:1 Björn Riemenschneider (6.), 0:2 Björn Riemenschneider (26./FE), 1:2 Fabian Tippel (29.), 2:2 Patrick Wenderoth (31.), 3:2 Oleg Kunkel (44.), 4:2 Fabian Tippel (60.), 5:2 Patrick Wenderoth (64.), 5:3 Dominike Lanuto (68.), 6:3 Louis Pflüger (79.)

15 Uhr SG Br/Wo I - FC Homberg 3:2

Tore: 0:1 Sefa Cetinkaya (14.), 1:1 Leon Folwerk (39.), 1:2 Sefa Cetinkaya (49.), 2:2 Eigentor (76.), 3:2 Stefan Grasse (90.)

..das kann sich sehen lassen...

unsere Erste und Zweite an der Tabellenspitze!

                              aus hna abo online 3.9._hw
 





Mit der HNA näher dran am regionalen Sportgeschehen

aus hna abo online 1.9.18_hw


aus hna abo online 31.8.18_hw





Mi. 29.8.
18.30 Uhr SG Br/Wo I  - SG Goddelsheim/Münden 2 : 1
0:1 Kevin Vesper (29.), 1:1 Leon Folwerk (52./FE), 2:1 Yannik Grenzebach (79.)

Mit der HNA näher dran am regionalen Sportgeschehen

aus hna abo online 31.8.18_hw



Mit der HNA näher dran am regionalen Sportgeschehen


aus hna abo online Mo. 20.8.18_hw


Fr. 16.8.: SG Antrefftal/Was II - SG Br/Wo II 2:4

So. 19.8.: SG Br/Wo II - SG Beiseförth/Mals II 4:0

So. 19.8.: SG Br/Wo I - SG Wildungen/Fr 4:0

Tore: 1:0 Sven Hofmeister (30.), 2:0 Moritz Gerhold (61.), 3:0 Leon Folwerk (83.), 4:0 Leon Folwerk (87.)




Mi. 15.8., 19 Uhr in Lohne, SG Kirchberg/Lohne I - SG Brunslar/Wolfershausen I    2 : 0




Mit der HNA näher dran am regionalen Sportgeschehen

aus hna abo online am 13.8_hw



So. 12.8.

1.FC Schwalmstadt II - SG Brunslar Wolfershausen I  2 : 5

Bericht: https://www.hessensport24.de/fussball/amateurligen/gruppenliga/440-fussball-gruppenliga-brunslar-wolfershausen-mit-starkem-finish-13-08-2018.html

Schwarzenborn II - SG Br/Wo  II  3 : 4



Sonntag, 05.08.18
13:15 Brunslar/Wolfershausen II -  Neukirchen/Rö. II 4 : 5

15:00 Brunslar/Wolfershausen I - Felsberg/Lo/Nv I   2 : 2




Mit der HNA näher dran am regionalen Sportgeschehen

aus hna abo online, 3.8.18_hw






Mit der HNA näher dran am regionalen Sportgeschehen

aus hna abo online am 25.7.18_hw




weiterlesen ...

Datenschutzerklärung

Betreffs der am 25.Mai 2018 in Kraft getretenen EU-Datenschutzgrundverordnung 



Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten (z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, IP-Adresse) ist uns wichtig. Diese Datenschutzerklärung erläutert Ihnen, welche personenbezogenen Daten auf unserer Website erhoben werden, wie wir diese Daten verarbeiten und welche Rechte Sie als Betroffene/r haben.

Allgemeine Hinweise zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Der Betreiber dieser Internetseite und verantwortlich im Sinne des Datenschutzes ist der

Turn- und Sportverein Eintracht 1919 Brunslar,

Kontakt: tsvbrunslar.pressewart (at)gmail.de

Weitere Ansprechpartner bzw. Kontaktdaten finden Sie in http://www.tsv-brunslar.de/index.php/tsv-brunslar

Wir betreiben diese Website über den deutschen Internetdienstanbieter 1&1 Internet SE mit Sitz in Montabaur. Die Nutzung unserer Internetseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Eine Ausnahme bildet unser Kontaktformular, wo wir Ihren Namen und E-Mail-Adresse abfragen. Die Übermittlung dieser Daten sowie Ihrer Nachricht an uns erfolgt auf freiwilliger Basis. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Trotz Schutzmaßnahmen unseres Internetdienstanbieters können wir deshalb eine unrechtmäßige Verarbeitung durch Dritte nicht vollständig ausschließen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung unseres Internetdienstanbieters 1&1 Internet SE.

 

  

Zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Hierzu wenden Sie sich bitte an:

Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden

 

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren